Notarfachangestellte/ Notarfachangestellter - EIN BERUF MIT ZUKUNFT


Welche Ansprüche stellen Sie an Ihren künftigen Beruf?
Die Berufswahl ist von weitreichender Bedeutung. Sie will daher gut überlegt sein. Bei der Entscheidung für eine Ausbildung sollten die persönlichen Interessen und Fähigkeiten den Ausschlag geben.

Sie wollen:
- im Büro tätig sein,
- jeden Tag mit Menschen zu tun haben,
- mit moderner Technik umgehen,
- etwas Sinnvolles leisten und
- durch Ihre Arbeit anderen weiterhelfen.

Auch logisches Denken und Büroorganisation sollten Ihnen Spaß machen.
Dann ist eine Ausbildung zur/ zum Notarfachangestellten genau das Richtige für Sie.

 

Unbedingt sehenswert ist das Video der Notarkammer, die diesen Beruf vorstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=imMIdD1DuoQ

 


Was erwartet Sie im Notariat?
Der Notar betreut Menschen in wichtigen und oft komplizierten Rechtsangelegenheiten. Jeder kann bei Bedarf seine Dienste in Anspruch nehmen.

Beim Notar geht es um Hauskauf, Testament, Ehevertrag oder Übergabe, aber auch um Gründung von Unternehmen - um nur ein paar Beispiele herauszugreifen. Der Notar berät, entwirft und beurkundet Verträge; zudem hilft er seinen Klienten bei der weiteren Abwicklung.

Bei der Wahrnehmung seiner vielfältigen Aufgaben wird der Notar von qualifizierten Mitarbeitern unterstützt. Notarfachangestellte führen Telefongespräche, entwerfen Briefe und bereiten sogar Verträge vor. Dabei bedienen sie sich moderner Bürotechnik. Computer und Textprogramme erleichtern die Arbeit.

Doch im Mittelpunkt steht immer der Mensch. Denn ebenso wichtig wie äußerste Genauigkeit und fundiertes Wissen ist Verständnis für die Anliegen, sorgen und Nöte der Ratsuchenden. Schließlich ist so manches Notariatsgeschäft für den Klienten ein Buch mit sieben Siegeln.